Kategorien

Mit dem WIR IST PLURAL | Preis zur Stärkung der Demokratie zeichnet die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb in diesem Jahr kreative, originelle und spannende Projekte aus, die demokratische Werte verteidigen und mit Herzblut und Leidenschaft vorangetrieben werden.

Bewerben konnten Sie sich im Zeitraum vom 10. Mai – 20. Juni 2021 in den folgenden 5 Kategorien über das Online-Formular. Hauptunterscheidungsmerkmale sind das Vorhandensein oder die Abwesenheit von öffentlichen und privaten Zuschüssen (ausgenommen Spenden) und die Anzahl an hauptamtlichen Mitarbeitenden.

Mikro-Projekte

Kreative Menschen, Projekte und Initiativen, die gänzlich ohne öffentliche oder private Zuschüsse (ausgenommen Spenden) und ohne hauptamtliche Strukturen arbeiten, konnten sich in dieser Kategorie bewerben. Das kann ein Freundeskreis sein, der gemeinsam für eine Sache einsteht, die Bezug hat zur Leitfrage: “Wie engagiert Ihr Euch für die demokratischen Werte des Grundgesetzes?”. Oder ein anderer Zusammenschluss von Engagierten, die sich ohne öffentliche Gelder und hauptamtliche Struktur, dafür aber mit viel Motivation, auf eine Mission für eine bessere Demokratie begeben haben.

Kleine Projekte

Träger, Vereine oder Initiativen, die durch öffentliche oder private Zuschüsse unterstützt werden, aber keine hauptamtliche Struktur aufweisen, waren in der Kategorie „Kleine Projekte“ gefragt. Je mehr Herzblut und Leidenschaft in Ihrer Aktion steckt, desto höher sind die Chancen, dass Sie die Bürgerinnen und Bürger und die Fachjury mit Ihrem Engagement überzeugen und mit dem Gold-, Silber- oder Bronze-Gewinnpaket prämiert werden.

Mittelgroße Projekte

Originelle Projekte oder Initiativen von Trägern oder (gewerblichen) Einrichtungen, die durch öffentliche oder private Zuschüsse unterstützt werden und über eine hauptamtliche Struktur von bis zu 5 festen Mitarbeitenden verfügen, durften sich in dieser Kategorie bewerben. Wir möchten fundierte und qualitative Aktionen mit Bezug zur politischen Bildung und zu demokratischen Werten wie Pluralismus, Meinungsfreiheit und Diskriminierungsschutz mit dem WIR IST PLURAL-Preis auszeichnen und in der öffentlichen Aufmerksamkeit nach vorne bringen.

Große Projekte

Spannende und gehaltvolle Projekte oder Initiativen von Trägern, die durch öffentliche oder private Zuschüsse unterstützt werden und über eine hauptamtliche Struktur von mehr als 5 festen Mitarbeitenden verfügen, waren hier genau richtig. Wir möchten Ihre aktivierenden und bildenden Aktivitäten für eine resiliente Gesellschaft mit Preisgeld auszeichnen und mit Know-how in Sachen Presse- und Öffentlichkeitarbeit zusätzlich fördern.

Sonderkategorie: Lokalmedien

Lokalmedien sind in den Regionen vor Ort ein wichtiger Partner der Bürgerinnen und Bürger. Ihre Berichterstattung ist meist weniger abstrakt als jene aus der Hauptstadt und manchmal stärker nachvollziehbar. Durch ihre besondere Nähe zur Bevölkerung und den regionalen Eigenarten genießen sie besonderes Vertrauen und vermitteln ein Gefühl von Zusammengehörigkeit. Deswegen haben Lokalmedien auch in einer Demokratie eine besondere Rolle und deswegen möchten wir herausragende Beiträge – zum Beispiel Reportagen, Blogs, oder Podcasts – in Anlehnung an die Leitfrage „Wie engagiert Ihr Euch für die demokratischen Werte des Grundgesetzes?“ mit diesem Sonderpreis belohnen.